Ivanacara adoketa

  • Männchen:
     


    Weibchen:



    Gattungsnamen artennamen ERSTBESCHREIBER, Jahr
    - Ivanacara adoketa (KULLANDER & PRADA - PEDREROS,1993)


    Gattungsname
    - Ivanacara, RÖMER & HAHN, 2006
    - Ivan = nach Iwan dem Schrecklichen, dem ersten russischen Zaren. Die Autoren deuten damit an, dass Arten von Ivanacara wie Iwan der
    Schreckliche massiven Stimmungsschwankungen unterworfen sind und plötzlich unberechenbar aggressiv werden können
    - acara (loc.) = Lokalbezeichnung für Cichliden


    Artname:
    - adoketa = griechisches Adjektiv ("unerwartet"), bezieht sich auf die unerwartet Entdeckung der Fische im Inneren des südamerikanischen Kontinentes


    Ersteinführung: 
    - Ivanacara adoketa wurde im September 1992 durch Geismann, Leissner, Schneider und Römer importiert


    Synonyme:
    -Nannacara adoketa (Bis 2006 die gültige wissenschaftliche Bezeichnung)


    Verkaufsbezeichung(en):
    - Ivanacara adoketa
    - Nannacara adoketa
    - Zebra Acara


    Klasse: 
    - Strahlenflosser (Actinopterygii)


    Teilklasse:
    - Echte Knochenfische (Teleostei)


    Überordnung:
    - Stachelflosser (Acanthopterygii)


    Ordnung:
    - Barschartige (Perciformes)


    Unterordnung:
    - Lippfischartige (Labroidei)


    Familie: 
    - Buntbarsche (Cichlidae)


    Herkunft/Verbreitung:
    - Südamerika, Einzugsgebiet des mittleren Rio Negro
    - Klarwasserflüsse mit ca. 20-30cm Tiefe und Temperaturen um die 24-27°C
    - Boden mit Laub und Zweigen bedeckt


    Größe:
    - Männchen bis ca. 8-9cm, Weibchen bis ca. 5cm
    ( Stellenweise auch mit bis zu M 13cm und W 10cm beschrieben)


    Arttypische Merkmale:
    - drei Schuppenreihen auf der Wange
    - 16 Strahlen in der Caudalen
    - dichte Beschuppung der Rücken- und Afterflosse
    - rundlicher, kurzer Kopf
    - 24 Schuppen in einer Längsreihe
    - kein sexueller Dichromatismus


    Geschlechtsunterschiede:
    - Männchen ca. 1/3 größer und fülliger als Weibchen
    - 100% Unterscheidung aber nur bei adulten Tieren möglich


    Alter:
    - Keine sichere Angabe!


    Aquarium/Einrichtung: 
    - Steine, Wurzeln, Pflanzen und Höhlen, Beckengröße ab min 100cm


    Wasserwerte:
    - weiches und saures Wasser
    - Zur Zucht wird ein PH-Wert von 4-5 und eine Härte von <2°


    Temperaturbereich: 
    - 24-27°C


    Ernährung:
    - Frostfutter, Lebendfutter
    - (nehmen auch Trockenfutter lassen sich durch Frost- und Lebenfutter aber wesentlich besser ernähren)
    - ähnlich wie Dicrossus und Crenicara werden gezielt auf dem Boden liegende Blätter umgedreht, um darunter nach Nahrung zu suchen


    Beckenbereich:
    - unterer Beckenbereich


    Sozialverhalten/Zucht:
    - Starke innerartliche Aggression
    - Offenbrüter
    - Die erste Nachzucht gelang im äußerst saurem weichem Wasser (RÖMER, Temp. 24°C, pH-Wert 4,11, Leitwert 12 mS/cm)
    - Bemerkenswert ist bei Ivanacara adoketa im Vergleich zu Vertretern der Gattung Nannacara, dass die Brutpflege nicht ausschließlich vom
    Weibchen übernommen wird sondern in einer Elternfamilie stattfindet. Männchen und Weibchen übernehmen mehr oder weniger unterschiedslos die
    Betreuung und Verteidigung der Larven.
    - Bei 24°C dauert es ca. 112 Std. bis zum Schlupf der Larven aus dem Ei und weitere acht Tage bis zum Freischwimmen.
    - Die Aufzucht ist mit frischgeschlüpften Nauplien des Salinenkrebses (Artemianauplien) problemlos
    (Wahrscheinlich monogam, da Männchen keine anderen laichbereiten Weibchen im Revier dulden, außer ihr eigenes) !!?





    Diskusions Thread "Ivanacara adoketa"