Strömungsbild vom Bachlauf gesucht.

  • Hat jemand Infos ob an schnell fließenden Stellen in Bächen die Strömung über den Tag verteilt immer gleichbleibend ist?

    Oder ob sogar Unterschiede bei Nacht/Tag zu verzeichnen sind?


    Aus wissenschaftlichen Abhandlungen haben sich folgende Aufzählungen herausgestellt:

    Quellregion: 120 – 200 cm/s

    Oberlauf: 60 – 120 cm/s

    Mittellauf: 20 – 60 cm/s

    Unterlauf: 3 - 20 cm/s2.


  • Hi.


    Stömungsbilder oder sowas hab ich nicht.


    Allerdings dürfte es keine Unterschiedezwischen Tag und Nacht geben. Maximal zwischen den Jahreszeiten. Also viel oder wenig Regen = mehr Wasser im Bach/Fluss mit entsprechend weniger/mehr Durchfluss.

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • Ich habe auch nirgends etwas gefunden was Vergleichbar wie mit Mondphase - Meeresströmung im Süsswasser wäre.

    Der Faktor Regen/Trockenzeit ist ein guter Einwand zur Berücksichtigung aber es wäre interessant zu wissen ob ein stark fließendes

    Gewässer ( selbst in der Trockenzeit) Durchflußzyklen aufweist oder 24/h am Tag gleichbleibend ist.

  • Hi FirstOne,


    also ich hätte keine Erklärung warum es eine Änderung der Strömungsgeschwindigkeit Tag/Nacht geben sollte. Hauptsächliche Faktoren sind doch zufließende Menge und Niveauunterschied, und Beides ändert sich doch nicht. In der Trocken- oder Regenzeit wird es da schon signifikante Unterschiede geben, zumal es z.B. im Amazonasgebiet um Höhendifferenzen von einigen Metern geht. Aber auch in heimischen Gewässern kann man diesen Zusammenhang gut beobachten, auch wenn es nicht so extrem zugeht ( außer vielleicht bei Hochwasser).


    Beste Grüße von Mathias