Fragen zu Amapa-Skalaren

  • Hallo zusammen,


    ich könnte von einem privaten Züchter WF-Nachzuchten seiner Amapa-Skalare bekommen. Die Tiere haben eine Körpergröße zwischen 4-5 cm, ohne Beflossung, Gesamtgröße(-höhe) um 10-12 cm. Sie sind topfit u. fressen alles gängige Futter.


    Hat hier jemand Pflegeerfahrung mit diesen Tieren? Gibt es irgendwas zu beachten, Wasserwerte etc.? Lt. Züchter sitzen sie in normalem Leitungswasser

    Ich dachte an eine Gruppe von 10 - 15 Tieren. Bei der Größe meines Beckens (290x90x70), besetzt mit Kirschfleck- u. Zitronensalmlern, sowie Panzer- u. L-Welsen, sollte es da auch auf längere Sicht keine Probleme geben.


    Was meint ihr?

  • Moinsen Ralf,

    meine Nanayskalare halte ich in hartem Leitungswasser, ich habe sie nach Erhalt aber ganz langsam und lange Eingewöhnt bis zum Einsetzen.

    Die Größe der dir angebotenen Skalare ist eine gängige Abgabegröße, auch bei der Stückzahl sehe ich in deinem Becken kein Problem.

    Deine Salmler sind ja hochrückig, alles gut!

    Wenn du dich dazu entschliessen solltest achte auf die Größe, mir wurde gesagt die männlichen Tiere wachsen etwas schneller, so schauen dass beides hast.

    Viel Spaß!

  • Moin Maggi,

    danke dir.


    Ja, meine Salmler sind hochrückig. Allerdings scheinen auch gestrecktere Formen, die Skalare nicht zum Zuschnappen zu verleiten. Der Züchter hat ein 1000 l Schaubecken, mit erwachsenen Amapas u. Altums, außerdem ca. 30 Rote Neon u. ebensovielen Kaisersalmlern. Lt. Züchter läuft das Becken mit dem Besatz seit knapp 2 Jahren, ohne Verluste. Aber man muss ja nicht unnötige Risiken eingehen...


    Naja, mal abwarten, so ganz überzeugt bin ich noch nicht, muss da noch ein paar Mal drüber schlafen.

  • Hi Ralf !


    Ich glaube das wäre für Dein Becken doch echt eine Bereicherung :):thumbup:


    Gruß

    Hi Thomas,


    das stellt sich, leider, meistens erst hinterher raus.

    Wenn ich da nur an meine Rotschwanz-Federsalmler denke... hinterher war ich da auch schlauer.


    Wie gesagt, muss da erst nochmal drüber schlafen.

  • Hi Ralf !


    Da hast Du natürlich recht.

    Aber wenn Du z.B. noch mal in Maggis Beckenvorstellung schaust, und Dich vor allem

    grundsätzlich für die Tiere begeistern kannst, warum nicht.

    Würde jetzt an Deiner Stelle vermutlich eher Richtung 8 - 10 Stück gehen.

    Aber sonst. Schlaf gut !!:):P^^


    Gruß

  • Hallo Thomas,


    danke, habe sehr gut geschlafen... morgen fahr ich zum Züchter:)

  • Moinsen,

    gute Entscheidung und bitte die Kleinen minimum 2x am Tag füttern, meine sind nun schon bei 15 cm Höhe (mit Flossen) und bekommen noch immer 2x Frostfutter und 1 x Flocke täglich.

    Freue mich auf Fotos, bitte auch vom ganzen Becken...

  • Hallo zusammen,


    anbei ein paar Fotos, leider nicht von den Skalaren... es kam was dazwischen:



    Auf dem Weg zum Züchter verlor mein Sohn, beim Durchfahren einer Rechtskurve u. anschließendem Beschleunigen, die Kontrolle (Heck brach plötzlich aus) über unseren Spider. Er versuchte noch gegenzulenken, konnte aber nicht mehr verhindern, dass das Fahrzeug sicht drehte u. mit der Front u. der Beifahrerseite in der Leitplanke der Gegenfahrbahn einschlug. Von der prallten u. drehten wir uns dann wieder zurück, auf unsere Fahrbahn.

    Gott sei Dank niemand verletzt u. auch kein anderer Verkehrsteilnehmer beteiligt! Unser schöner Spider dürfte wohl Schrott sein ;(


    Egal, Gesundheit ist wichtiger, alles andere ist ersetzbar!! Jetzt erholen wir uns erstmal von dem Schrecken.


    Die Skalare müssen warten.

  • Hi Ralf,

    oh nein. Gute Besserung!

    Das ist natürlich total blöd. Das Gripniveau lässt leider bei nasser Fahrbahn und tiefen Temperaturen deutlich nach.

    Wenn ich da nur an meine Rotschwanz-Federsalmler denke... hinterher war ich da auch schlauer.

    Was war denn mit denen los? Ich find sie tolle Fische aber lese hier zum zweiten Mal, dass es Probleme gab? Hast du das irgendwo mal niedergeschrieben hier im Forum?

    Danke für den Hinweis!


    Grüße

    Phil

  • Moin,


    ja, mittlerweile sind wir auch froh, dass wir so glimpflich (Sohnemann hat ein leichtes Schleudertrauma) davongekommen sind.

    Wir sind gestern nochmal vor Ort gewesen u. haben uns da etwas genauer umgesehen. Hinter der Leitplanke, in die wir geknallt sind, geht es gut 15 m die Böschung runter, wenn die Planke nicht da gewesen wäre...

    So ganz können wir uns auch immer noch nicht erklären, wie das Ganze passiert ist. Wegen der nassen Fahrbahn waren wir höchstens mit 70-80 KM/H unterwegs, 100 sind dort normal erlaubt. Mit der Geschwindigt sind wir dann auch etwa in die Leitplanke geknallt. Seltsamerweise hat sich kein Airbag geöffnet!!, dabei sind wir ja mit der Front vorne rechts als erstes eingeschlagen. Die Polizei fand das auch sehr seltsam. Nochmal gut, dass dort die Leitplanke war!

    Naja, jetzt heißt es abwarten, was der Gutachter der Versicherung sagt. Abschleppdienst u. Werkstatt sagen: Totalschaden. Wir hoffen, dass er wieder repariert werden kann. Wir haben den Spider erst dieses Jahr im Mai als Tageszulassung gekauft, er ist aber BJ. 11.2017, wird also nächsten Monat 2 Jahre alt. Er ist zwar Vollkasko versichert, ich glaube aber nicht, dass der ausgezahlte Wiederbeschaffungswert bei Diagnose Totalschaden ausreicht, einen gleichwertigen Spider zu kaufen. Von daher unsere Hoffnung auf eine Reparatur...


    @Phil

    Ich weiß momentan nicht mehr, wo ich das Problem geschildert hatte. Es war aber so, dass die Tiere (Wildfänge) ab einer Größe von ca. 12 cm extrem schreckhaft wurden. Bei der kleinsten Bewegung vorm Becken, Schatten etc. schoss der ganze Schwarm wie gestört durchs Wasser, knallte gegen Deko u. Seitenscheiben. Allein dadurch verlor ich gut den halben Bestand. Weitere Tiere sind, meistens über Nacht, aus dem Becken gesprungen, trotz relativ guter Abdeckung.

    Mittlerweile sind es nur noch 2, ca. 15 cm große Tiere. Die haben sich einem Schwarm Schwarzfleckbarben (Ergebnis einer Onlinebestellung, hatte Punktierte Kopfsteher bestellt!!) angeschlossen u. ziehen mit denen durchs Becken.

    Ich vermute, dass mein Becken, ab oben erwähnter Größe, zu klein für diese schnellen Schwimmer wurde, sind ja in der Natur Freiwasserschwimmer. Anscheinend ist auch die Fluchtdistanz gegenüber Räubern recht hoch.

    Ist einer der schönsten Salmler die ich jemals hatte. Allerdings scheint mein Becken für erwachsene Tiere zu klein zu sein.

  • Hi Thomas,


    ja, so kanns gehen. Gut, dass es "nur" Blechschaden ist.


    Wir warten weiterhin auf den Gutachter, zwecks Begutachtung des Blechhaufens.

    Mein Sohn hofft mittlerweile, dass der Spider ein Totalschaden ist... er möchte keinen Heckantrieb mehr fahren.


    Schau ma mal, was der Gutachter sagt...

  • Hallo zusammen,


    morgen starte ich den 2ten Abholversuch "meiner" Skalare.

    Wetter soll trocken u. warm, bis 25°, werden, sollte eigentlich nichts schief gehen :/;)


    Der Gutachter war mittlerweile auch da: Der Spider ist (wirtschaftlicher) Totalschaden > die (deutschen!) Reparaturkosten übersteigen den Wiederbeschaffungswert des Wagens.

    Da er nächsten Monat erst 2 Jahre alt geworden wäre u. erst ca. 12.000 Km auf der Uhr hat, wird der wohl iiiiiirrrrrgendwo im Osten landen. Dort wird er dann, für wenig Geld, wieder hübsch gemacht u. anschließend wieder verkauft. Und vielleicht kriegt der neue Besitzer auch gesagt, dass er einen ehemaligen Totalschaden gekauft hat...