Wahl des Regenrinnenmaterials

  • Hallo zusammen,


    eine Frage an euch: Welches Regenrinnenmaterial würdet Ihr wählen, um das damit aufgefangene Regenwasser dann für die Aquarien bedenkenlos zu verwenden?

    Würde mich über Erfahrungsberichte und Einschätzungen sehr freuen!


    Vielen Dank!:-)/~


    Beste Grüße

    Franz

  • Hi Franz.


    Kommt darauf an, was du vorhast.

    Ich habe Zinkrinnen (glaub ich zumindest). Einen großen Unterschied zu anderen Dachrinnen dürfte es eigentlich kaum geben. Der herablaufende Regen berührt ja nur kurzzeitig die Dachrinnen beim herablaufen.

    Das wichtigste ist meiner Meinung nach, dass der erste starke Regenguss durchläuft um den ganzen Dreck (Vogelkot, Staub etc) runterzuspülen. Danach wird erst aufgefangen. Dabei ist die Dachrinne das kleinste Glied in der Kette.

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • Hi Franz,


    bedenkenlos wäre Kunststoff, wird aber eher für Lauben, Garagen ect. verwendet. Bei verzinkten und Kupferdachrinnen würde ich auf jeden Fall einige Zeit warten bis sich eine Schutzschicht gebildet hat. Dann noch Bender`s Rat befolgen und es sollte nix negatives passieren.


    Beste Grüße von Mathias

  • Hallo Franz,


    aus meiner Sicht ist auch der Tank für die Aufbewahrung des Wassers von größerer Bedeutung. Zink als Dachrinne sollte gehen, vor allem, wenn sie schon ein paar Tage in Betrieb ist. Mit Kupfer als Dachrinne habe ich keine Erfahrungen, dafür aber mit Kupferleitungen und die waren böse.


    Gruß
    Swen