Eine Insel mit Land drum rum

  • Hi,


    zu dem Kraftwerk gibt es auch ein Besucherzentrum. Neben einem Film kann man dort auch ein Museum besuchen, in dem Exponate die Tierwelt aus dem Bereich des Stausees präsentiert werden. Ein paar Kilometer außerhalb gibt es noch einen Zoo. Hier werden insbesondere Tiere nachgezogen, die in der nähe des Stausees leben und bedroht sind.

    Für Besucher ist der Zoopark etwas suboptimal: die Käfige sind aus sehr feinmaschigen Draht und auch hier kennen die Mücken kein Erbarmen.


    paraguay-15301.jpg

    Besucherzentrum


    paraguay-15302.jpg


    paraguay-15303.jpg


    paraguay-15304.jpg


    paraguay-15305.jpg


    paraguay-15306.jpg


    paraguay-15307.jpg


    paraguay-15308.jpg


    Fortsetzung folgt

  • Hi,


    die nächste Station, schon auf dem Rückweg nach Asunción, war Yaguarón (im Guarani: großer Jaguar). Der Ort soll 1539 von Domingo Martinez de Irala gegründet worden sein. Der Franziskaner Luis de Balaños errichtete hier dann eine der ersten Indio-Reduktionen. In der Missionssiedlung fanden die Guarani dann Schutz vor den spanischen Kolonialherren. In Yaguarón befindet sich heute die einzige Kirche einer Reduktion im ursprünglichen Zustand.


    paraguay-15501.jpg


    paraguay-15502.jpg


    paraguay-15503.jpg


    paraguay-15504.jpg


    paraguay-15505.jpg


    paraguay-15506.jpg


    paraguay-15507.jpg


    Fortsetzung folgt

  • Hi,


    ... das war es dann auch schon. Ein kleine Fazit:


    "Eine Insel mit Land drum rum"


    ... auf dem Rückweg nach Asunción fragte einer unserer Guides, was wir zuhause erzählen werden?

    Ich sagte ihm, ich weiß noch nicht - ich suche noch nach einem Titel für meinen Vortrag und habe noch keine Idee:

    - wir haben viel gesehen und gelernt, aber so das Highlight ... mir viel keines ein, im Gegensatz zu Brasilien, Argentinien, ...

    - das Land und die Menschen sind in Paraguay anders als in allen anderen südamerikanischen Ländern ... einfacher und friedlicher ...

    Paraguay ist eine Insel in Südamerika - eben eine Insel mit Land drum rum


    Wir waren mit dem Auto ca. 3.500 km unterwegs. Für meinen Geschmack etwas (zu) viel. Dadurch ging relativ viel Zeit verloren.

    Wenn man mich nach einem Plan für eine Reise nach Paraguay fragen würde ... ich keinen empfehlen

    Wir hatten zwar einen Plan, aber ohne unsere beiden Guides Alban (Guide und Dolmetscher) und César (Guide und Fahrer) wäre die Reise vielleicht eine Enttäuschung geworden.

    Die beide waren für uns von morgens bis abends da. Wenn wir Wünsche hatten, haben sie es soweit möglich realisiert. Wenn es Probleme gab, haben sie immer Alternaiven gekannt.

    Unser Dank gilt also Alban (alban.ehrler(et)yahoo.de) und César (cesarbeniteztravel(et)gmail.com) - gerne geben wir die Email-Adressen für Paraguay-Reise-Interessierte weiter.

    (Alban wird aber voraussichtlich für ca. 10 Jahre nach Deutschland zurückkehren. César spricht Spanisch und sehr gutes Englisch.) In zwei, drei Jahren planen wir mit César von Paraguay aus nach Brasilien ins Südpantanal zu fahren.


    Nun noch ein paar Bilder vom Rückflug:


    paraguay-16101.jpg

    Río Paraguay bei Asunción


    paraguay-16102.jpg


    paraguay-16103.jpg

    Río Paraguay bei Emboscada


    paraguay-16104.jpg


    paraguay-16105.jpg
    Río Yhaguy (vorne)


    paraguay-16106.jpg
    Lago del Río Yguazú


    paraguay-16108.jpg


    paraguay-16111.jpg


    paraguay-16112.jpg

    Río Paraná mit Itaipú


    Fortsetzung folgt

  • Ganz vielen lieben Dank für die tollen und sehr interessanten "Urlaubseinblicke", habe ich mit einem Fischuninteressierten geschaut, die machen auch gerne Urlaub dort, mit Rucksack durch die "Wallapampa"...