Der Keller kommt!!!

  • Hallo zusammen.
    Nach langer abstinenz bin ich wieder da. Mein Sohn ist jetzt 1.5 Jahre alt und langsam kann ich wieder ein bissen an die aquaristik denken. becken hatte ich die ganze zeit. Jetzt ziehe ich damit in den keller. Mein neues haben wir(danke an meine helfer) am Montag endgültig in den Keller gewuchtet. Das becken wiegt leer knapp 300kg. Die Maße sind 1.70 x 0.70 x 1.00 hoch und aus 19mm glas. Ein paar Hindernisse waren zu überwinden. Eine Fensterbank musste abgeschnitten werden. Das Geländer am kellereinga g musste weichen da mit Geländer nur 69cm platz waren. Ohne immerhin 76cm. Zu guter Letzt musste ich eine Ecke der Kellertreppe wegstemmen da wir die Kurve nicht bekommen haben. Soweit so gut. hab mir in den kellerraum schon warmwasser(solar) Kanal und ein ausGuss becken machen lassen. Einen wärmetausche habe ich auch schon und ein heizungstermostat mit fernfühler habe ich auch. Damit werde ich ein filterbecken betreiben.


    Meine Frage dazu. Ist es irgendwie möglich mehrere becken über ein filterbecken zu filtern? Ich blicke durch die Beschreibungen nicht so ganz durch. Ich verstehe eigentlich schon ganz gut was von filtern aber halt nicht mehrere becken über ein filterbecken zu filtern. Ich meine immer das irgendetwas überläuft..
    Gruß sascha :-)/~

  • Hallo marco.


    Ja Fotos kommen die tage. Mit einem filter für alle becken hast du in dem Sinn recht. Aber ich kann ja nicht für jedes becken ein wärmetauscher machen. Und heizstäbe würde ich nehmen aber lieber vermeiden da meine heizung solar hat. Ich habe gerade versucht ein foto hochzuladen. Ich muss die aber erst verkleinern



    Gruß sascha

  • wie groß sind denn die Aquarien ?
    wegen dem heizen bau dir doch einen kleinen Verteiler oder ein fußbodenheizungsverteiler das über Ventile mit Fernfühler geregelt wird so kann jedes Becken separat beheizt werden in unterschiedlichen Temperaturen .
    brauchst du nur noch 12mm o. 15 mm weiches Kupferrohr welches du wickelst zur spirale welches ins Becken gehangen werden kann .
    Filterung von mehreren kleinen würde ich mit HMF Reaktor oder so.

  • hallo.
    Im Moment habe ich nur ein Becken was rein soll 1200 l und ein Aufzucht becken. Aber mehr kommen auf jeden Fall. Nur habe ich keine Lust für jedes becken ein eigenen wärmetauscher zu bauen oder zu kaufen. Deswegen dachte ich an ein großen filter wo das wasser geheizt wird. Ich weiß nur nicht wie
    und kupfer wollte ich auch nicht unbedingt ins Wasser hängen. Da ist schon das nächste Problem weil der Fühler aus kupfer ist. evtl kann man den Fühler einmal in epoxidharz tauchen.



    Gruß sascha

  • Hi Sascha.


    Zum Wärmetauscher. Guck mal bei mir rein in die "Badewanne". Der Tauscher ist aus Edelstahl. Wenn kein Fühler, dann vielleicht über Schaltuhr. Da bekommt man auch schnell die gewünschte Zeit raus.
    Zum Zentralfilter. Unterschiedliche Pumpen vom Filter in jedes Becken und dort jeweils ein Überlauf. Oder ein Verteilerrohr mit einstellbaren Einläufen für jedes Becken. Das auch mit Überlauf.


    Zum Thema Krankheiten. Ein zwei seperat betriebene Quarantänebecken und für Notfälle.

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • Hi,


    hallo
    ....und kupfer wollte ich auch nicht unbedingt ins Wasser hängen. Da ist schon das nächste Problem weil der Fühler aus kupfer ist. evtl kann man den Fühler einmal in epoxidharz tauchen.
    Gruß sascha

    Was siehst du da für ein Problem?



    Ich heize mein Becken (290x90x70) seit Anfang 2010 mittels selbstgewickelter Heizspirale aus 12er WiCu-Rohr.
    Dazu benutze ich einen einfachen Thermostatkopf mit Fernfühler www.amazon.de/Heimeier-6002-00-500-Thermostat-Kopf-Fernfühler-Kapillarrohr/dp/B0039UECI4
    Der Fühler ist aus vernickeltem Kupfer.
    Auch mein komplettes Wasserleitungsnetz im Haus ist aus Kupferrohren. Und mit Wasser aus diesen Leitungen versorge ich seit 1990 meine Becken.


    Ich hatte bisher, selbst mit empfindlichen L-Welsen, keinerlei Probleme deswegen.

  • hallo.das mit den pumpen und dem filterBecken wäre ja gut wenn das so einfach geht. Muss ich mal testen. Ich denke immer das dann irgendwas überläuft oder so :D 
    ich hab ja schon nen Fühler. und ne spirale.
    Ich habe mal versucht die Bilder zu verkleinern


    Gruß sascha

  • Hi Sascha.


    Das soll ja überlaufen. Deshalb heißt das Überlauf. Sonst wüsste ich nicht wie es aus mehreren Becken zusammen in eins und dann wieder gleichermaßen verteilt werden sollte.


    Übrigens so einen Tauscher hab ich auch.

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • hallo.
    Ja das verstehe ich ja auch mit dem Überlauf.
    Aber bei mehreren becken und dann mit mehreren pumpen das will mir nicht so ganz in den kopf :rolleyes: 
    und wenn man mehrere an eine pumpe macht und das mit Hähnen regelt dann ist bestimmt nicht mehr so viel Druck da.
    Habe gerade mal die Löcher zu geputzt so das die Tage mal ein bisschen Farbe an die Wand kann.
    achso.
    das große becken hat keine bohrungen. Der vorbesitzer hatte das über einen schwerkraft Überlauf gefiltert mit filterbecken


    Gruß sascha

  • Na ganz einfach Sascha.
    Großes Rohr mit mehreren Hähnen dran und einer Pumpe die das Wasser aus dem Filterbecken da rein pumpt.

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • was für eine pumpe kannst du dir selber nur beantworten wie hoch die Filterleistung von jedem Becken sein soll und dann zusammen rechnen.
    z.b.
    Becken 1: 80L Inhalt x 1,5 mal/std = 120L/h


    Becken 2: 80L Inhalt x 2,5 mal/std = 200L/h


    Becken 3: 1190L Inhalt x 2 mal/std = 2380L/h


    2700L/h Pumpenleistung Minimum


    wenn ich nicht falsch liege .
    das Wasser dann in einen Verteiler wo du jedes Becken separat mit versorgen kannst mit der richtigen menge .


    aber das ist viel zu viel Aufwand ich würde das große 1,70 m Becken mit dem filter Becken filtern und die anderen mit HMF und Lufthebern filtern so bleibt das Wasser drin und du brauchst nur eine Druckdose von wo du in die einzelnen AQ`s mit Silikonschläuchen gehst.

  • nein benötigst du nicht deswegen ja den heizungsverteiler je nach dem wie groß der Verteiler ist kannst du dementsprechend viele Becken betreiben die spirale die du oben schon hast dort kannst du z.b ein Reaktor reinstellen und das ganze in das Becken stellen die spiralen kann man ja selber biegen .
    das rohr bekommt man als meter wahre und schon ab einer Größe von 3/8 zoll welches vollkommen reicht und dann auch nicht so viel platz einnimmt , oder mann macht einen eck HMF und dahinter kommt die spirale mit Luftheber .