gemeinsame Haltung von Laetacara dorsigera und Microgeophagus altispinosa

  • Hallo,


    ich habe ein freies AQ mit der Grundfläche 120 x 70 cm. Die Höhe beträgt 50 cm. Darin würde ich gerne Zwergcichliden halten, und zwar die oben gen. Arten.


    Ist das bei der Grundfläche möglich (zumal beide Offenbrüter sind) oder sollte ich mich auf eine Art festlegen? Und kann man ggf. die Dorsiger auch in Gruppen halten?


    Danke schon mal für Euren Rat.

    VG
    Christa

    ****************************************************

    Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.
    (Joachim Ringelnatz) ;)

  • Hallo Christa,

    Und kann man ggf. die Dorsiger auch in Gruppen halten?

    für kurze Zeit ja. Dann bilden sich Paare,also nichts mit Gruppenhaltung auf dauer. Allerdings hat ein Vereinsfreund über Jahre in einem 150cm X 60 cmX 60cm M. altispinosa ,etwa 10 Tiere , zusammen mit Diskusfischen erfolgreich gepflegt.
    Grüße
    Bubu

  • Moin,


    ja, von den "Schmetterlingen" weiß ich das. Mark hier aus dem Forum hält Wildfänge zusammen mit Skalaren, glaube ich. Aber mein AQ hat nur 50 cm Höhe.


    Und die Dorsiger hatte ich früher als Paare. Ich finde diese Fische toll und wollte immer mal wieder welche haben. Hätte mir eine Gruppe sehr schön vorstellen können...

    VG
    Christa

    ****************************************************

    Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.
    (Joachim Ringelnatz) ;)

  • Mon moin,


    ich sehe da gar keine Probleme die beiden Arten zusammen zu halten. Beide sind auch gruppenfähg, sofern die sich etwas zurückziehen können. Aktuell schwimmen bei mir 10-15 Altispinosa..., alles friedlich!
    Viele Grüße
    Mchael

  • Hi Christa,


    wenn das Becken gut strukturiert ist sehe ich eigentlich auch kein Problem.
    Würde aber von den M. altispinosa zwei Paare einsetzen, da diese etwas ruppiger sein können und so evtl. auftretende Aggressionen während der Brutpflege auch innerartlich ausgelebt werden können.


    Habe beide Arten schon in der Gruppe gehalten und nie Probleme gehabt :) .

    "Viel mehr, als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen,
    die zeigen, wer wir wirklich sind".



    L.G. Doro  :-)/~

  • Hallöchen,


    von Altispinosa zwei Paare zu bekommen ist mal gar nicht so leicht. Außer jemand verkauft Paare, aber das ist so selten wie ein 5er im Lotto ;-)!
    Meine Empfehlung wäre da eher jeweils 6-8 Tiere beider Arten zu nehmen. Gute Struckturierung vorausgesetzt, verteilt sich dann auch eine eventuelle Aggression untereinander. Im Gesellschaftsbecken sind brütende Altispinosa auch eher selten (wenn auch nicht unmöglich), die Dorsigera werden da vielleicht eher ein Gelege haben.
    Die Grundfläche ist ja auch nicht so klein, wenn es das für die untere Region war, wird das klappen! ;-)


    Viele Grüße
    Michael