Diskussion über die Gattung Pterophyllum

  • Hi,


    mein Renner sind Äste der Schwarzerle (Träger der Erlenzapfen... :) )


    früher wurden die immer abgebrüht und im Backofen für 2 Std. bei 50 ° C. gebacken, seit einen Jahr gebe ich die frischgeschnitten bei mir in allen Aquarien.
    Konnte noch nichts negatives beobachten, eher positives, Otos und Ancistren stürzen sich förmlich darauf.


    Hier auf diesen Becken, rechts oben in der Ecke.



    Gruß,
    Jochen

  • Hi Simon,


    ganz kurz und hoffentlich wird es nicht zu sehr off topic...


    Zitat

    also Atlums sind doch auch Skalare oder?? Bitte kläre mich auf ;) ;)

    das ist ein großer Irrtum.


    Die Gattung Pterophyllum teilt sich in den Arten...


    Pterophyllum Altum,
    Pterophyllum Scalare,
    und,
    Pterophyllum leopoldi auf.


    Ist genauso wie ein L 46 kein L66 ist, Harnischwelse sind es jedoch beide.


    Gruß,
    Jochen

  • Hallo,
    jetzt habe ich noch eine Frage: ich dachte die Gesamte Gattung Petrophyllum heißt im deutschen Skalar nur das die Altums halt AltumSKALARE heißen und somit auch Skalare sind. Ich kann verstehen das du stolz auf deine Tiere bist und sie Altums nennst aber es sind auch Skalare so wie Heckel Disken auch Disken sind oder ist das falsch?

  • Hi Simon,


    Zitat

    die Gesamte Gattung Petrophyllum heißt im deutschen Skalar

    wo steht das denn ?
    Nur wenn es zu hunderten falsch ausdrücken heisst das es richtig ist. Wissenschaftlich ist die Gattung Pterophyllum klar definiert, in drei Arten, wie oben geschrieben.


    Zitat

    oder ist das falsch?

    ja, da liegst du vollkommen falsch.


    Mit freundlichen Gruß,
    Jochen

  • Hallo,


    Pterophyllum steht für Segelflosser und das altum für hoch = hoher Segelflosser


    Pterophyllum scalare = Skalar wird nur fälschlicher Weise auf alle Arten übertragen und zum Gattungsnamen erhoben (Verallgemeinerung)


    selbiges immer noch praktiziert beim P.scalare Standort um Peru der fälschlicherweise immer noch als Peru-Altum bezeichnet wird
    der Ähnlichkeit im Jugendalter geschuldet

  • Hallo,


    @ Benni,


    Zitat

    natürlich sind P. altum auch Skalare

    eben nicht,
    nur weil etwa gefühlte 90 % der Gattung Pterophyllum zur Art scalare gehören, zählt altum und leopoldi nicht dazu.


    Wie von mir geschrieben, altum, leopoldi und scalare sind eine eigene Art.


    Zitat

    Wenn du es so genau haben willst, schreib doch bitte die Artnamen klein... ;)

    ok. , werde es mir merken.
    Ich will es nicht so genau haben, nur so ist es bei der Gattung Pterophyllum, und das versuche ich für interessierte Hobbyisten zu erklären.


    Hi Ronny,


    Zitat

    Pterophyllum scalare = Skalar wird nur fälschlicher Weise auf alle Arten
    übertragen und zum Gattungsnamen erhoben (Verallgemeinerung)

    genau so ist es,
    die Verallgemeinerung auf "Skalar" der Gattung Pterophyllum ist einfach irreführend.


    PS,


    Wer mein der Altum ist nur die Königsklasse und dient als Prestigeobjekt, den möchte ich raten diese Tiere zu halten. Es ist einfach klasse die Tiere durch das Becken ziehen zu sehen.


    Diese Tiere lassen sich nach der Eingewöhnungsphase locker pflegen.
    Bei mir bei Wildfängen und Nachzuchten bei LW 280, KH 6 und GH 4, Temp 28 ° C.


    Voraussetzung ein etwas größeres Becken, vor allem in der Höhe.


    Gruß,
    Jochen.

  • Hallo,


    leider stößt man ab und an in Foren auf Falschaussagen...


    diese hier ist zu 100 % falsch, das möchte ich im Sinne des Forums betonen.


    Zitat

    es gibt 3 Arten in der Gattung Pterophyllum. Aber alle 3 sind Skalare

    Ich habe die Gliederung von Pterophyllum versucht zu erklären, was wohl hier bei einigen Usern auf Resistenz stößt.


    Es gibt Literatur, auch wissenschaftliche Literatur, welche die taxonomische Einordnung von Pterophyllum beschreibt.


    Ein zwar schon etwas älteres Buch dazu, jedoch auch für den Laien gut zu lesen und zu verstehen, wäre...


    "Erfolg mit Skalaren" von Siegfried Brall.


    Desweiteren gibt es dazu manchmal auch gute Vorträge auf Messen,
    Herr Staek und Herr Linke hielten zB. vor drei Jahren darüber sehr informative Vorträge in Duisburg.


    Wünsche allen Usern noch ein schönes Wochenende...


    @ Benni,ich selbst kenne mich mit Apistogramma, obwohl ich schon einige gehalten und vermehrt habe nicht so gut aus.
    Aber ich denke du solltest Arten und Varianten nicht verwechseln, bin mir da aber bei apistogramma nicht so sicher um dieses behaupten zu können.


    Gruß,
    Jochen

  • Hallo Benni,


    du liegst leider absolut auf dem Holzweg,
    wenn du die Gattung Pterophyllum schon verdeutschen möchtest lese bitte nochmals Ronny`s Post zum Thema...


    hier nochmal für dich...


    Gruß,
    Jochen


    PS, das verdeutschen bringt besonders bei der Gattung Pterophyllum die Leute zum verbreiteten Unwissen.


    Skalar kommt von scalare, und dies bezieht sich auf die Art Pterophyllum scalare, und niemals auf die Gattung Pterophyllum, die sich in den Arten altum, scalare und leopoldi aufteilt.


    Nur gehen jetzt die Mehrzahl der Aquarianer davon aus das scalare eine Gattung ist, dem ist aber nicht so. Es ist ganz klar und auch wissenschaftlich beschrieben eine Art der Gattung Pterophyllum.


    Andere Arten der Gattung Pterophyllum sind eben altum und leopoldi, was nichts mit scalare zu tun hat.


    Wie schon von mir jetzt mehrmals versucht zu erklären, macht es wenig Sinn über von dir falsch eingestellte und wohl tausendmal in Foren falsch eingestellte Bezeichnungen wie "Hoher Skalar" zu diskutieren.
    Solche Bezeichnungen sind falsch, das ist Fakt, auch wenn sie tausendfach falsch nachgetippselt werden.


    Gruß,
    Jochen

  • Hi Jochen,


    hab dann allerdings nochmal ne Frage:


    Was gehört dann zu Altum und was zu Skalar?? Ich hab z.B. einen Grünen Peru Skalar...zu was zählt der dann?? gibt es da eine Tabelle oder Artenliste?

  • Hi Simon,


    ganz eindeutig gehört dein beschriebenes Tier zur Art Pterophyllum scalare.


    Die Art Pterophyllum altum, gliedert sich in Standortvarianten auf, die aus dem Atabapo, dem Inirida und dem oberen Orinoco.
    Kürzlich wurde auch eine Variante im oberen Rio Negro gefangen, die dem altum zuzuordnen wäre, dies wurde aber noch nicht zugeordnet, bzw. bestätigt.


    Die Art Pterophyllum leopoldi teilt sich meines Wissensin keinen Varianten auf, mit dieser Art habe ich mich aber noch nie vertieft beschäftigt.


    Der größte Anteil der Gattung Pterophyllum gehört zu der Art scalare, die es wohl zu hunderten Varianten gibt, sei es in der Wildform, und etlichen Zuchtformen.


    Gruß,
    Jochen


    PS, Danke Thommy für das "absplitten" des Themas.

  • Hi Simon,


    kenne natürlich das Video,
    Simon Forkel und ich geben uns gegenseitig viel Tipps, wir besuchen uns wöchentlich, bzw. treffen uns oft in Kronach.
    Pterophyllum besonders die Arten scalare und altum sind unsere Steckenpferde in diesen Hobby.
    Leute wie Andreas Stelzig (der das Video erstellt hat) sind gute Informanten in Sachen Pterophyllum, speziell zu der Art altum im natürlichen Habitat.


    hier mal ein Video zu meinen Becken...


    https://www.youtube.com/watch?v=oabssGpG…be_gdata_player




    und hier das selbe Becken mit den selben Altum in juvenilen Alter vor knapp drei Jahren, wie schnell doch die Zeit vergeht.


    http://www.youtube.com/watch?v=T1iYi9avioQ


    Gruß,
    Jochen